Lade Veranstaltungen

Fortbildung in 3 Teilen: Freitag, 11. bis Sonntag, 13. November 2022 und Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Januar 2022 plus 3 Supervisionstage (Daten folgen).

Die Arbeit mit Paaren ist komplex: Einerseits sind es zwei Persönlichkeiten, zwei Biographien und eine spezifische Psychodynamik zwischen den Partnern. Andererseits gibt es meist eine starke Bindungsgeschichte als Ressource, die das Paar zusammenhalten kann – trotz enttäuschender Verletzungen. Manche können den Weg zur Heirat nicht abschließen und scheitern schon vorher an Bindungsproblemen. Die Teilnahme an dieser 120 LE umfassenden Fortbildung ermöglicht den Erwerb spezifischer Kompetenzen für die Eheberatung. Hier eine Auswahl der Inhalte: Grundverständnis der Ehe als „Institution“ – Beziehungsdynamik des Paares – Diagnostisches Verständnis von Beziehungskrisen – Tools zur praktischen Eheberatung: Kommunikation, Konfliktlösungsstrategien – Sexuelle Probleme und Ansätze zur Bewältigung – Paarstress und Coping – Erziehungsfragen – Ethische Fragen zu Scheidung und Wiederheirat – Supervision der Praxiserfahrungen

Didaktik:
• Wissensvermittlung: Input
• praxisbezogen: Vermittlung von Tools und Üben in Kleingruppen
• Supervision: supportiv und kasuistisch
• Lernzielkontrolle durch Kolloquium in der Gruppe
• Selbststudium Fachliteratur

Vom ACC – Association of Christian Counsellors zertifizierte Weiterbildung.

Voraussetzungen: Abgeschlossene oder fortgeschrittene Ausbildung in Beratung (ACC Level II)

Umfang: 120 LE. Die beiden Kursblöcke 11.11.. – 13.11.2022 und 20.-22.01.2023 und die Supervision bauen aufeinander auf und können nur als Gesamtes gebucht werden.

Kurskosten: CHF 1800.00 (zahlbar in 2 Raten). Die Kurskosten verstehen sich für alle 9 Tage, exkl. Unterkunft und Verpflegung.
Anmeldeschluss: 10.09.2022

Unterkunft und Verpflegung: Hotel Ländli, Oberägeri (im Kurspreis nicht inbegriffen)

Hier ANMELDEN für alle 9 Tage

Nach oben