Feedback

Wie nicht unüblich habe ich an einem Sonntagmorgen nach dem Gottesdienst unsere Pinnwand durchgestöbert und bin zufällig auf einen Flyer des BCB gestossen. Es wurde ein Seelsorge-Grundkurs angeboten.
Ich kann heute nicht mehr genau sagen, wieso mich der Flyer dermassen angesprochen hat.
Es hat nicht lange gedauert und mir war klar, diesen Grundkurs will ich besuchen.
Von Anfang an fühlte ich mich vom Groove des BCB angesprochen. Nebst der äusserst interessanten Materie fühlte ich mich von Beginn weg angenommen. Die Referenten vermitteln nicht Religion, sondern geben das Wort Gottes weiter und lassen dabei die Meinung eines jeden einzelnen stehen, gewünscht wird lediglich dass die eigene Meinung auch reflektiert wird. Auf diese Art und Weise kommt ein jeder sich selber Schritt für Schritt näher.

Diese Fragen stellte ich mir vor einigen Jahren. Da ich beruflich viel mit Menschen in Kontakt komme und hie und da Sorgen bei mir abgeladen werden, entschloss ich mich den bcb-Grundkurs zu machen. Bald stellte ich fest, dass ich genau am richtigen Ort bin. Heute bin ich in der beratenden Seelsorge tätig.

Weshalb ein Seelsorge Grundkurs? Weil wir alle mit Menschen zu tun haben, sowohl im privaten Umfeld (Familie, Freunde) wie auch bei der Arbeit. Immer wieder begegnen wir Menschen, die uns von sich erzählen. Wie gehe ich damit um? Was sage ich – oder eben auch nicht? Was für eine Rolle spiele ich selber in diesen Beziehungen? Antworten auf diese Fragen gibt der bcb-Grundkurs.

Der 16-PF-R-Persönlichkeitstest, welcher Bestandteil des Grundkurses war, half mir, mich selber besser kennen zu lernen. Ich kann nun anders mit mir selber und Menschen um mich herum umgehen. Ich kann den bcb-Grundkurs allen nur empfehlen, er brachte mich in meiner Entwicklung sowie im Glauben einige Schritte vorwärts!

Nach sorgfältigem Prüfen verschiedener christlichen Beraterausbildungen entschied ich mich für bcb, weil:

– sie mir hilft, Problemverhalten und deren Hintergründe besser zu erkennen
– sie mir viele unterschiedliche Methoden aufzeigt, mit denen Probleme erkannt und schrittweise gelöst werden können
– sie mir Wege zu einem befreienden Glauben aufzeigt
– sie eine klienten- und zielorientierte Beratung anstrebt

In Einzel- und Supervisionen wird die Praxis begleitet und das seelsorgerliche und beratende Handeln reflektiert.

Nebst der Methodenvielfalt werden die Ressourcen und die Einmaligkeit des einzelnen Beraters wertgeschätzt und gefördert.

Die ganze Ausbildung ermutigte mich sehr und gab mir Sicherheit im Umgang mit mir selber und den verschiedensten Menschen.